Kategorie: R wie Rachenblumen

Suchbegriffe: Rattan bis Rindenmulch

Rabattenblumen

Rabattenblumen R wie Rachenblumen Rabattenblumen sind eine variable Zusammenfassung von Gartenblumen zahlreicher Gattungen, die optimal für die Herrichtung sogenannter Rabatten geeignet sind. Mit diesen werden einzelne Blumenbeete oder Feldbereiche in Parks oder Orangerien bezeichnet, die somit vorrangig der ästhetischen Herrichtung dieses Geländes dienen. Zahlreiche, einheimische Blumenarten sind somit mehr oder weniger als Rabattenblumen geeignet, besonders vorteilhaft ist hierbei ein symmetrischer und eher kleinräumiger Wuchs, so dass eine einfache Kombinierbarkeit über größere Flächen hinweg und in wechselnden Farben möglich wird. Rabattenblumen kommen im Regelfall nicht alleine zum Einsatz, sondern werden mit Ziergräsern und anderen, kleineren Ziergewächsen gepflanzt, um so in der Gesamtheit ein ansprechendes, blühendes Bild zu erzeugen. Durch ihre eher kompakte Gestalt und den geringen Platzbedarf einer einzelnen Pflanze kommen Rabattenblumen auch gut in Pflanzkübel zum Einsatz, wo bereits eine bunte Kombination aus verschiedenen Blumen möglich wird. Zu den wichtigsten Rabattenblumen, die traditionell in Deutschland gezüchtet werden und hierzulande in öffentlichen Anlagen und privaten Gärten gefunden werden können, zählen Krokusse, Glockenblumen, Fettehenne, Azaleen sowie Anemonen. Das Spektrum der Rabattenblumen reicht noch deutlich weiter, bei der gezielten Auswahl spielen neben Farbkriterien auch die einzelnen Formgebungen eine wesentliche Rolle. Da unterschiedliche Rabatten ästhetisch unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen haben, sind in privaten Pflanzkübel meist andere Blumen zu finden als in öffentlichen Parks.


Unsere Produkt Tipps

Rachenblumen

Rachenblumen R wie Rachenblumen Der Begriff Rachenblumen fasst eine Vielzahl unterschiedlicher Gattungen zusammen, denen allen eine markante Blütenform gemeinsam ist. Diese zeichnet sich durch einen größeren Blütenkörper aus, in dessen oberen Teil sich die Staubblätter der Pflanze befinden. Sollte es zur Bestäubung durch ein Insekt kommen, hat dieses somit zunächst in das Innere der Blüte hineinzukriechen, um an die Staubblätter zu gelangen, dieses Hineinkriechen ähnelt dem Eindringen eines Objektes in den menschlichen Rachen. Zahlreiche Arten verfügen über Sperrborsten am Rand ihrer Blütenblätter, was verhindert, das Ungeziefer und andere, nicht der Bestäubung dienende Tiere vom Eindringen in das Innere der Rachenblume abgehalten werden. Zu den wichtigsten Arten der Rachenblumen, die auch hierzulande angetroffen werden können, gehören das Springkraut, der Rote Fingerhut sowie der Braunwurz. Verschiedene Arten der Rachenblumen sind für den Menschen wie andere Lebewesen giftig, weshalb viele Arten der Rachenblumen auch nicht in der modernen Floristik eingesetzt werden. Unabhängig hiervon wir das Aussehen dieser bestimmten Blumenvariante von den meisten Blumenfreunden als sehr ästhetisch empfunden, weshalb diese vereinzelt Rachenblumen in ihren privaten Garten integrieren. Die Aufzucht und Pflege der genannten Blumenarten gestaltet sich dabei vergleichsweise einfach und kann damit auch Laien im Gartenbau gelingen, Kinder oder Tiere sind wegen der toxischen Wirkung von vielen Rachenblumen jedoch fernzuhalten.


Unsere Produkt Tipps

Raffiabast

Raffiabast R wie Rachenblumen Raffiabast ist eine spezielle Bastvariante, die hierzulande vorrangig im Dekobereich zum Einsatz kommt. Gewonnen wird Raffiabast aus der gleichnamigen Palmenart, häufig auch als Raphia geschrieben. Die Palmensorte ist ursprünglich auf Madagaskar beheimatet und gedeiht heute auch in zahlreichen Ländern des afrikanischen Kontinentes, wo Ernte und Verarbeitung von Raffia einen nicht unerheblichen Wirtschaftsfaktor darstellen. Das faserige Grundmaterial für Raffiabast wird aus den Fiederblättchen der Palmen gewonnen, der hieraus erstellte Bast überzeugt praktisch durch seine große Stabilität und der immens guten Dehnbarkeit. In Afrika selbst findet eine Verarbeitung von Raffiabast zu Körben und Seilwaren statt, die hierzulande im Fachhandel erworben werden können. Im Dekobereich findet Raffiabast in zahlreichen Grundformen seinen Einsatz und hilft z.B. dabei, Gestecke zu verzieren. Auch Korbwaren aus Raffia sind in Gärten und Terrassen hierzulande zu entdecken und sorgen für einen naturnahen Grundbehälter, in den Pflanzen aller Art eingesetzt werden können. Weitere Einsatzbereiche von Raffiabast ergeben sich in der Gestaltung von Möbeln, hier ist das Material mit Bambus oder Rattan zu vergleichen. Auch im Hausbau erfüllt Rattanbast als Grund- und Dämmstoff immer häufiger hierzulande seine Funktion als ökologisches Baumaterial.


Unsere Produkt Tipps

Rankhilfe

Rankhilfe R wie Rachenblumen Als Rankhilfe oder Kletterhilfe werden verschiedene Gerüste oder Stäbe aus Holz, Metall und weiteren Materialien bezeichnet, die Pflanzen ein gesundes und uneingeschränktes Wachstum in die Höhe ermöglichen sollen. Benötigt werden Rankhilfen in erster Linie bei klassischen Rankpflanzen wie z.B. sämtlichen Efeuarten, auch andere Pflanzen mit einem starken, senkrechten Wuchs können vom Einsatz dieser Hilfe profitieren. Wichtig wird der Einsatz einer Rankhilfe überall dort, wo Pflanzen auf der Terrasse oder im Garten keinen anderen Halt finden, den sie für ihr Wachstum benötigen. Schlimmstenfalls stellt die Pflanze trotz ausreichendem Platz für das Wurzelwerk ihren Wachstum ein oder knickt ab, um ausschließlich entlang des Bodens weiterzuwachsen und so keinen ästhetischen Anblick mehr zu bieten. Bereits für kleine Zöglinge in Blumentöpfen kommen Rankhilfen zum Einsatz, diese sind meist aus Holz gefertigt und können wenige Zentimeter tief in die Blumenerde gesteckt werden. Für das Efeu und andere, flächendeckende Rankpflanzen lassen sich größere Gerüste im Garten aufstellen oder an Hauswänden montieren. Letzteres ist gerade dann eine sinnvolle Wahl, wenn Wände durch einen grünen Bewuchs auf ökologische Weise gestaltet werden sollen. Welche Rankhilfe sich für den individuellen Zweck und verschiedene Pflanzenarten anbietet, sollte vor dem Kauf bei einem Fachmann im Bereich Gartenbau geklärt werden.


Unsere Produkt Tipps

Ranunkel

Ranunkel R wie Rachenblumen Die Ranunkel bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch eine Vielzahl von Hahnkrautgewächsen, die mit Tausenden von Arten zu den weltweit am weitesten verbreiteten Blühpflanzen zählen. Zahlreiche Blumen, die in Deutschland auch unter anderen Namen bekannt sind, gehören zur Hauptgattung der Ranunkeln und stellen auch optisch die Artenvielfalt dieser Pflanzengattung unter Beweis. Zu den bekanntesten Vertretern der Ranunkeln zählen die Anemone, der Nieswurz, die Akelei sowie die Dotterblumen. Auch wenn die verschiedenen Arten der Ranunkeln in ihrem Größenwachstum sowie der farblichen Gestalt sehr unterschiedlich sind, ist der krautige Wuchs sowie die Gestalt der Blüten all diesen Pflanzen gemeinsam und lässt sie eindeutig als zur Gattung der Ranunkeln zugehörig erkennen. Da viele Arten auch in Mitteleuropa beheimatet sind und ohne große Kultivierung auf Grünflächen angetroffen werden kann, haben Ranunkeln auch in der Floristik eine bedeutende Rolle erhalten und kommen in besonders formschönen Arten in Blumensträußen oder Gestecken vor. Die Pflege gestaltet sich dabei bei den meisten Arten eher einfach, zudem sind viele Arten optimal für den Außeneinsatz im Garten oder auf der Terrasse geeignet, da sie mit dem gemäßigten, europäischen Klima optimal zurechtkommen. Zur Anzucht und Pflege ist Standard-Blumenerde ebenso geeignet wie unbehandeltes Gießwasser ohne die Beisetzung spezieller Dünger.


Unsere Produkt Tipps

Ranunkel

Ranunkel R wie Rachenblumen Die Ranunkel bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch eine Vielzahl von Hahnkrautgewächsen, die mit Tausenden von Arten zu den weltweit am weitesten verbreiteten Blühpflanzen zählen. Zahlreiche Blumen, die in Deutschland auch unter anderen Namen bekannt sind, gehören zur Hauptgattung der Ranunkeln und stellen auch optisch die Artenvielfalt dieser Pflanzengattung unter Beweis. Zu den bekanntesten Vertretern der Ranunkeln zählen die Anemone, der Nieswurz, die Akelei sowie die Dotterblumen. Auch wenn die verschiedenen Arten der Ranunkeln in ihrem Größenwachstum sowie der farblichen Gestalt sehr unterschiedlich sind, ist der krautige Wuchs sowie die Gestalt der Blüten all diesen Pflanzen gemeinsam und lässt sie eindeutig als zur Gattung der Ranunkeln zugehörig erkennen. Da viele Arten auch in Mitteleuropa beheimatet sind und ohne große Kultivierung auf Grünflächen angetroffen werden kann, haben Ranunkeln auch in der Floristik eine bedeutende Rolle erhalten und kommen in besonders formschönen Arten in Blumensträußen oder Gestecken vor. Die Pflege gestaltet sich dabei bei den meisten Arten eher einfach, zudem sind viele Arten optimal für den Außeneinsatz im Garten oder auf der Terrasse geeignet, da sie mit dem gemäßigten, europäischen Klima optimal zurechtkommen. Zur Anzucht und Pflege ist Standard-Blumenerde ebenso geeignet wie unbehandeltes Gießwasser ohne die Beisetzung spezieller Dünger.


Unsere Produkt Tipps

Rattan

Rattan R wie Rachenblumen Mit dem Begriff Rattan wird im Speziellen das hölzerne Material aus dem Stamm der Rattanpalmen bezeichnet, im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich Rattan jedoch auch für Gehölze anderer Pflanzenarten mit einer ähnlichen, optischen Beschaffenheit durchgesetzt. In Deutschland ist zudem der Name Peddingrohr verbreitet, der sich aus dem niederdeutschen Begriff für Pflanzenmark herleitet. Genau aus diesem wird Rattan gewonnen, wobei das Mark nach einer manuellen oder industriellen Verfaserung optimal für die Fertigung von Korbwaren geeignet ist. Auch das nichtbehandelte Rohr besitzt durch seine hohe Stabilität einen Nutzen und findet z.B. in Stöcken aller Art seinen Einsatz, häufiger wird Rattan jedoch beim Flechten von Körben, Stühlen und anderen Möbeln verwendet. Geschätzt wird Rattan nicht nur wegen seiner einfachen Verarbeitung und seinem flexiblen Charakter, vielmehr ist das natürliche Material auch besonders umweltfreundlich und zeigt sich in vielen Witterungen standfest. Viele Produkte, die heutzutage in der typischen Rattanoptik angeboten werden, bestehen jedoch nicht mehr aus echtem Rattan, sondern verwenden das künstlich hergestellte Polyrattan. Dieses weist eine noch größere Stabilität auf und ist trotz des synthetischen Charakters zu 100% biologisch abbaubar, so dass umweltfreundliche Haushalte auch hier bedenkenlos zugreifen können. Echter Rattan ist dennoch im modernen Lebensumfeld anzutreffen und findet neben dem Gartenbau auch als Stielmaterial für Schlaginstrumente seinen Einsatz.


Unsere Produkt Tipps

Raumschmuck

Raumschmuck R wie Rachenblumen Unter dem Raumschmuck werden sämtliche Objekte zusammengefasst, die in einen geschlossenen Raum, einen Wintergarten oder eine Terrasse eingebunden werden können und hier positiv auf das Ambiente und das ästhetische Gesamtempfinden wirken. Blumen und andere, floristische Produkte zählen hierbei ebenso als Raumschmuck wie Dekoelemente aus Stein, Sand, Glas und weiteren, natürlichen Materialien. Abhängig vom individuellen Geschmack lassen sich auch Dekofiguren und andere Gestaltungselemente in den Raumschmuck einbinden, die einen kulturellen oder religiösen Bezug haben können oder Hobbys und Interessengebiete des Besitzers widerspiegeln. Floraler Raumschmuck spielt seit vielen Jahrhunderten nicht nur in Deutschland eine besonders wichtige Rolle und wird dabei zu allen Jahreszeiten in unterschiedlichen Formen in das häusliche Leben mit eingebunden. Während in den Sommermonaten das Ziel war, durch Blumen und Früchte einen natürlichen Hauch in die eigenen vier Wände hineinzuholen, sollte in den kalten und kargen Monaten bewusst mit etwas grün ein positives Ambiente geschaffen werden. In der heutigen Zeit steht floraler Raumschmuck nicht mehr allein, in vielen Fällen wird dieser um Kerzen, Steine, Wurzeln und ähnliche Elemente der freien Natur ergänzt. Kreative Haushalte können durch das Anfertigen von Gestecken und Kränzen einen besonders individuellen Raumschmuck entwerfen, die richtigen Materialien hierfür lassen sich im umfangreichen Sortiment von floristik21.de entdecken.


Unsere Produkt Tipps

Raumteiler

Raumteiler R wie Rachenblumen Der Begriff Raumteiler bezeichnet einen beweglichen Gegenstand wie ein Möbelstück oder einen Pflanzkübel, der gezielt in das Innere eines großen Raumes integriert wird und hier optisch die Teilung der gesamten Raumfläche vornehmen soll. Raumteiler kommen überall dort zum Einsatz, wo Menschen ihren Wohnbereich gezielt in verschiedene Bereiche unterteilen möchten, das Ziehen von Wänden für diesen Zweck jedoch nicht möglich ist. Natürliche Raumteiler in Form von großen Pflanzen bringen hierbei mehrere Vorteile mit sich, die nicht nur von Pflanzenfreunden besonders geschätzt werden. Zum einen verleiht jeder Raumteiler dieser Art dem Zimmer eine natürliche Note, die das gesamte Ambiente eines Raums positiv prägt. Da als Raumteiler ausschließlich größere Pflanzen wie Palmen, Zierbäume u.a. in Frage kommen, verfügen diese auch über eine große Zahl an Blättern, die für eine stetige Versorgung des Raumes mit frischem Sauerstoff sorgen. Letztlich ist ein Raumteiler in Gestalt einer Pflanze sehr flexibel in seiner Positionierung und kann auf Wunsch schnell in einen anderen Bereich des Raumes gestellt werden. Aufgrund der ganzjährig höheren Raumtemperaturen im Innenbereich bieten sich als Raumteiler auch Palmen, Sukkulenten und ähnliche Pflanzen an, die im einheimischen Garten keine Möglichkeit zur Kultivierung besitzen. Eine individuelle Einsatzmöglichkeit als Raumteiler ist vor dem Ankauf in Fachhandel zu klären.


Unsere Produkt Tipps

Rebenbindedraht

Rebenbindedraht R wie Rachenblumen Rebenbindedraht gehört zu den wichtigsten Hilfsmitteln von Winzern rund um den Globus, wobei dieser stabile Draht auch in anderen Lebensbereichen zum Einsatz kommt und eine gern gewählte Alternative zu klassischem Blumenbinderdraht darstellt. Seine wesentliche Aufgabe erfüllt der Rebenbindedraht in Weinbergen, wo das Biegen sämtlicher Reben in den Frühjahrsmonaten mit anschließendem Binden zu den Pflichtaufgaben eines jeden Winzers gehört. Ist in den vorangegangenen Monaten der Schnitt der Reben erfolgt, findet zu Beginn des neuen Frühlings das sogenannte Bluten dieser Reben statt, der einen Saftaustritt aus den angeschnittenen Enden bedeutet. Die Astenden werden daher noch oben gebogen und hier mit Rebenbindedraht befestigt, um eine gleichmäßige Ausbildung von Trieben sicherzustellen und den Weinreben generell ein ansprechendes Aussehen zu verleihen. Rebenbindedraht gilt daher als besonders fester und stabiler Draht, da große Reben eine erheblich Gewichtskraft mit sich bringen. Unabhängig von seinem starken Charakter zeichnet sich der Rebenbindedraht durch eine einfache Verarbeitung aus, die Abtrennung des Drahtes von seiner Rolle wird allerdings aufgrund der Dicke nicht manuell möglich. In der Floristik ist Rebenbindedraht eine gute Wahl, wenn großformatige Gestecke oder Aufbauten realisiert werden sollen, bei denen klassischer Blumenbindedraht und ähnliche Hilfsmittel keinen ausreichenden Halt zusichern. Rebenbindedraht in verschiedenen Ausführungen kann von professionellen Floristen ebenso wie von privaten Blumenanhängern in unserem Onlineshop von floristik21.de erworben werden.


Unsere Produkt Tipps

Rhododendron

Rhododendron R wie Rachenblumen Mit dem Begriff Rhododendron wird eine Pflanzenfamilie mit mehr als 1000 Arten bezeichnet, die den Heidekrautgewächsen zuzuordnen ist und sowohl in Europa wie auf anderen Kontinenten in einer großen Vielfalt an Farben und Gestalten gedeiht. Aufgrund der geographisch großen Unterschiede ist weder das Aussehen noch die Pflege von Rhododendren einheitlich, so dass bei einem Interesse an dieser Pflanze stets individuelle Richtlinien zu verfolgen sind. In Europa beheimatete Rhododendren sind vor allem als Strauchpflanzen bekannt, die über größere Blütenblätter verfügen und die in verschiedenen Farben eine besonders bunte Gestaltung einheimischer Gartenanlagen ermöglichen. Die meisten Arten, die in Europa gedeihen, sind über das ganze Jahr hinweg grün und bieten sich so als winterfeste Pflanzen optimal für die Begrenzung von Gärten oder zur Gestaltung von Parkanlagen an. Der Umgang mit Rhododendren sollte dennoch unter großer Vorsicht erfolgen, da sehr viele Arten toxisch sind und sich diese giftige Wirkung auch auf den Menschen auswirken kann. Der einfache Kontakt mit einem Blatt oder einer Blüte stellt hierbei kein Problem dar, allerdings produzieren Rhododendren einen sehe süßen Nektar, der bei Konsum zu Vergiftungserscheinungen führen kann. Bei der Anzucht im eigenen Karten sollte daher drauf geachtet werden, dass Tiere und Kinder vor dieser Pflanzenart optimal geschützt sind.


Unsere Produkt Tipps

Riedstäbe

Riedstäbe R wie Rachenblumen Riedstäbe, in vielen Regionen auch Reetstäbe genannt, stellen industriell genutzte Stöcke aus Schilfrohr dar, die im Gartenbau in zahlreichen Bereichen ihren Einsatz finden. Für den Einsatz von Riedstäben ist oftmals nur die Ernte der Schilfrohre und die Entfernung von Blattwerk notwendig, die nach der Ernte ausgetrockneten und somit ausgehärteten Stäbe werden in ihrer natürlichen Form meist direkt über den Fachhandel vertrieben. Da Riedstäbe schnell die Höhe von einem Meter oder mehr erreichen, werden sie gerne zur Abtrennung von Gartenbereichen bzw. an Grundstücksgrenzen eingesetzt. Geschätzt wird hierbei ihr natürlicher und blickdichter Charakter, der bei einer Aufrichtung in großen Mengen einen Verzicht auf klassische Zäune möglich macht. In kleinen oder gekürzten Varianten sind Riedstäbe beliebte Artikel im Dekobereich und kommen auch in der Floristik zum Einsatz, um Gestecke oder Dekoschalen um dieses natürliche Element zu ergänzen. Bekannt sind Riedstäbe auch im japanischen Ikebana, auch auf anderen Kontinenten sind Reed- bzw. Schilfrohre anzutreffen und kommen als natürliches Material zu ästhetischen und praktischen Zwecken zum Einsatz. In Norddeutschland werden Riedstäbe z.B. auch für das Decken bzw. Dämmen von Hausdächern eingesetzt, das natürliche Material zeigt sich dabei besonders robust und ist allen Witterungen gewachsen.


Unsere Produkt Tipps

Rindenmulch

Rindenmulch R wie Rachenblumen Rindenmulch gehört zu den beliebtesten, natürlichen Materialien in der Abdeckung von Böden im Außenbereich. Im Allgemeinen wird mit dem Prozess des Mulchens das Abdecken von Bodenflächen bezeichnet, um hier neben der ästhetischen Bereicherung vor allem das Wachstum von Unkraut aller Art zu erschweren. Der Mulch ist dabei ein natürliches, unverrottetes Material, das im Falle von Rindenmulch aus den Rinden einheimischer Bäume gewonnen wird. Aufgrund der Vielfalt dieser Pflanzenart in Deutschland ist eine große Zahl an Farbtönen von Rindenmulch zu finden, der von cremefarben bis zum tiefen Braun die gesamte Farbpalette zu füllen weiß. Diese Tatsache wird im modernen Gartenbau auch in ästhetischer Hinsicht ausgenutzt, um durch die Kombination verschiedener Farbtöne eine besonders reizvolle Gestaltung von Wegen und Gartenflächen vorzunehmen. Die Ausstreuen von Rindenmulch ist bei Sträuchern, Hecken und ähnlichen Gehölzen üblich, sollte bei der Zucht von Nutzpflanzen wie z.B. Gemüse allerdings unterlassen werden, da durch das Mulchen der natürliche Wachstum dieser Pflanzen erschwert werden. Der wichtigste, praktische Effekt des Rindenmulches ist die Verhinderung, dass ein Nährboden zu schnell austrocknet und so die lebensnotwendige Feuchtigkeit länger im Boden gehalten werden kann. Hochwertiger Rindenmulch in unterschiedlichen Farben und aus verschiedenen Baumarten geschaffen lässt sich auch im vielseitigen Sortiment auf floristik21.de preisgünstig entdecken und erwerben.


Unsere Produkt Tipps

Rips

Rips R wie Rachenblumen Rips bezeichnet eine besondere Form von Stoff, der nach dem gleichnamigen Webprinzip benannt ist. In der Bindungslehre gehört Rips zu den wichtigen und grundlegenden Gewebeformen, der eine Variante der klassischen Leinwandbindung darstellt, bei der zeitgleich eine senkrecht sowie waagerecht gewebte Gewebestruktur entsteht. Grundsätzlich werden unter Rips Gewebe aus verschiedenen Webverfahren verstanden, im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich Rips für den Kett- oder Querrips etabliert, der über eine immens hohe Zahl an grundlegenden Kettfäden verfügt und so eine besonders dichte und enge Gewebestruktur garantiert. Fertig gestellte Ripsgewebe besitzen verglichen mit vielen anderen Stoffen eine besonders hohe Steifheit und Festigkeit, zudem ist ein professionell hergestellter Rips vollkommen reißfest. Diese Eigenschaften haben schon vor Jahrhunderten dafür gesorgt, dass Rips als Hauptstoff in der Herstellung von Möbeln zum Einsatz kommt, um z.B. Stühle und andere Sitzmöbel mit diesem Gewebe zu bespannen. Der Einsatzbereich ist hierauf nicht begrenzt, so dass sich Ripsgewebe auch in der Trauerfloristik entdecken lassen, wo Schleifen und Bänder aus diesem strapazierfähigen Material angefertigt werden. In der modernen, industriellen Herstellung ist es dabei problemlos möglich, mehrere Farben gezielt ineinander zu verweben und z.B. auch Buchstaben und ähnliche, filigrane Elemente auf engstem Raum in einen Rips einzubinden.


Unsere Produkt Tipps

Römerkranz

Römerkranz R wie Rachenblumen Der Römerkranz, in Fachkreisen oftmals nur Römer genannt, ist ein Strohkranz in verschiedenen Größenordnungen, der als Grundlage für jegliche Form von Kränzen oder runden Gestecken dient. Auf Basis eines Römerkranzes lassen sich Adventskränze, Erntekränze und weitere, floristische Elemente in dekorativer Kranzform erstellen. Die Grundlage jedes Römers ist dabei getrocknetes Stroh, das in langen Halmen in eine runde Form hineingebracht wird und hier von Bindedraht zusammengehalten wird. Als Erntekranz bleibt diese natürliche Optik des Römerkranzes erhalten, der abschließend noch mit Blumen, Feldfrüchten und anderen, natürlichen Elementen verziert werden kann. Soll der Kranz hingegen für eine Trauerfeier oder als Adventskranz zum Einsatz kommen, wird der grundlegende Römer mit Kranzband umwickelt, dass durch eine grüne bzw. schwarze Einfärbung die helle Optik des Strohs kaschiert. Auch die Oberflächenstruktur des Römerkranzes wird hierdurch begradigt, was das spätere Anbringen von Zierelementen erheblich vereinfacht. Noch heute werden Römerkränze von zahlreichen Herstellern in Handarbeit gefertigt und in dieser Rohform durch den Fachhandel vertrieben, um Floristen oder Blumenfreunden in der Freizeit die Möglichkeit zu geben, selbst gestalterisch tätig zu werden. Auch im Onlineshop von floristik21.de lässt sich der Römerkranz in verschiedenen Größenordnungen finden.


Unsere Produkt Tipps