Papierblumen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Papierblumen P wie Paralleltechnik Papierblumen gehören zu den beliebtesten und auch am einfachsten herzustellenden Kunstblumen. Die Bezeichnung Papierblumen fasst dabei eine Reihe von kunstvollen Objekten zusammen, die mehr oder weniger Ähnlichkeit mit einer echten Blume oder Blüte besitzen. Zu den simpelsten Varianten gehören Papierblumen, die sich einfach aus einem mehrfach gefalteten Papier mit einer klassischen Haushaltsschere erstellen lassen, wobei durch den symmetrischen Schritt Ornamente und Muster im Papier entstehen, die in ihrer Optik dem Inneren eines Blütenkelches entsprechen. Diese Art von Papierblumen sind bereits von Kindern mühelos anzufertigen und kommen z.B. als Partyschmuck hervorragend zum Einsatz. Etwas professioneller erfolgt die Anfertigung von Papierblumen nach speziellen Regeln des Zusammenfaltens und Zerknüllens, Grundlagen dieser Techniken lassen sich z.B. im japanischen Origami finden. Ziel dieser etwas fortgeschritteneren Anfertigung von Papierblumen ist es, eine möglichst authentische Optik der Blüten zu erreichen, weshalb hier auch mit Papier in einer oder mehreren Farben gearbeitet wird, die in dieser Form auch in der freien Natur zu entdecken sind. Zu Dekorationszwecken kommen Papierblumen dabei häufig mit echten, natürlichen Blumen und anderen Pflanzen zum Einsatz. Besonders praktisch ist z.B. die Kombination von Papierblumen mit Tannengrün, da durch den nadeligen Charakter dieser Pflanzenteile Blumen und Blüten aus Papier einen besonders guten Halt im natürlichen Geäst finden.


Unsere Produkt Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.