Materialkunde

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Materialkunde M wie Materialkunde Der Begriff Materialkunde bezeichnet eine Disziplin vieler, naturwissenschaftlicher Fachbereiche, ist jedoch auch in der Floristik anzutreffen und ein wesentlicher Teil der beruflichen Ausbildung. In der Materialkunde werden dabei natürliche und synthetische Materialien aller Art behandelt, die einer industriellen Herstellung oder Bearbeitung entstammen und so für den Vertrieb in diversen Lebensbereichen angeboten werden, z.B. auch in der Floristik. Vor allem Materialien für Gestecke, Kränze, Dekomaterialien oder Blumentöpfe und Pflanzgefäße werden im Rahmen der Materialkunde behandelt, wobei jeweils verdeutlicht wird, für welche Einsatzgebiete sich die verschiedenen Materialien besonders gut eignen. Wer z.B. mit der Gestaltung von Außenflächen wie Gärten und Terrassen befasst ist, wird als professioneller Dienstleister auf Materialien für Pflanzgefäße oder Dekogegenstände vertrauen wollen, die für jede Witterung geeignet sind und über Jahre hinweg einen ansprechenden Anblick präsentieren. Auch die Reaktion von verschiedenen Materialien in Berührung mit Wasser, nährstoffreicher Erde u.ä. wird in der Ausbildung zum Floristen bzw. zum Gärtner besprochen und macht so deutlich, für welche Einsatzgebiete sich verschiedene Materialien anbieten. Letztlich spielt auch die ästhetische Komponente in die Materialkunde mit ein, konkret kann z.B. durch das Arbeiten mit Glas, Kork und ähnlichen Materialien auf verschiedene Effekte abgezielt werden, wenn es zur dekorativen Gestaltung von Gestecken oder Kränzen kommt.


Unsere Produkt Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.